Mercer | Sollten Klein-und Mittelbetriebe Mitarbeiterengagement messen

Sollten Klein-und Mittelbetriebe (KMUs) Mitarbeiterengagement messen? | Mercer

Our Thinking /

Sollten Klein-und Mittelbetriebe (KMUs) Mitarbeiterengagement messen?
Sollten Klein-und Mittelbetriebe (KMUs) Mitarbeiterengagement messen?
Calendar19 September 2018

Von Adam Pressman, Experte bei Mercer | Sirota

Die Mehrzahl der Unternehmen mit über 2.000 Beschäftigten misst Mitarbeiterengagement - auf die eine oder andere Weise. Laut einer Studie des Engagement-Instituts, bestätigen acht von zehn HR-Managern, dass Ihr Unternehmen ein offizielles Engagement-Programm hat. Doch wie sieht es konkret bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) aus? Man würde erwarten, dass diese weniger Fokus auf das Messen und Optimieren des Mitarbeiterengagements legen.  Budgetrestriktionen und der Mangel an internen Ressourcen stellen sicherlich Herausforderungen dar. Außerdem vermittelt die geringere Größe dieser Unternehmen den Eindruck, dass Mitarbeiterengagement auch ohne offizielle Messungen gut überblickt wird.

Mercer Sirota untersucht Mitarbeiterengagement und Mitarbeiterzufriedenheit seit mehr als 45 Jahren und kennt zahlreiche Beispiele, wo verbesserte Engagement-Resultate zu einer Steigerung der Unternehmensergebnisse geführt hat. Denn talentierte Mitarbeiter erreichen mehr für ihr Unternehmen, wenn sie ihre Tätigkeit engagiert und motiviert ausüben und stolz auf ihre Arbeit sind. Diese Muster und Zusammenhänge lassen sich in allen Unternehmen finden, unabhängig von der Unternehmensgröße. In vielen österreichischen Unternehmen wird das Mitarbeiterengagement nur inkonsistent gemessen und daher nicht ausreichend verstanden. Etwas, das nicht kontinuierlich gemessen wird, ist schwer zu handhaben und somit auch schwer zu verbessern.

Mercer Sirota fragt jährlich etwa eine Million Beschäftigte, wie sie Ihre Arbeit wahrnehmen. Wenn wir die Ergebnisse auf Basis der Größe der Unternehmen analysieren, stellen wir wenige Unterschiede beim Grad der Zustimmung zu folgender Aussage fest: „Ich bin motiviert, die in mich gesetzten Erwartungen zu übertreffen“. Aktuelle Daten zeigen, dass 36 Prozent der Beschäftigten dieser Aussage „sehr zustimmen“, 47 Prozent „stimmen zu“ und 17 Prozent sind neutral oder negativ eingestellt. Wenn wir jedoch Bereiche, die Engagement beeinflussen, ausführlicher analysieren, sehen wir drastische Unterschiede zwischen Organisationen mit mehr als 2.000 und jenen mit weniger als 2.000 Beschäftigten.

Einerseits sind Beschäftigte in kleineren Unternehmen eher der Ansicht, dass ihr Unternehmen nicht effizient arbeitet. Die Ursachen dafür sind womöglich eingeschränkte Ressourcen oder ein Mangel an formalen Prozessen. Außerdem sind Beschäftigte in kleineren Unternehmen eher der Meinung, dass eine Vertrauenskultur an ihrem Arbeitsplatz fehlt. Ursache dafür könnte ein Mangel an Kommunikation oder Unsicherheit bezüglich des Unternehmens oder des Arbeitsplatzes in Zeiten zunehmender Veränderungen sein. Darüber hinaus haben kleinere Unternehmen tendenziell weniger Zuversicht, dass Umfrageergebnisse konstruktiv genutzt werden. Grund dafür könnte das Gefühl sein, dass Führungskräfte weder kompetent noch dazu ausgebildet sind, effektiv in Bezug auf das Mitarbeiterengagement zu handeln.

Diese Ergebnisse unterstreichen, dass KMUs spezifische Schwierigkeiten und Bedürfnisse im Hinblick auf das Mitarbeiterengagement haben. Jedes Unternehmen wird dabei einen anderen Fokus auf die Strategie, die Art der Arbeit und die Herausforderungen legen. Daher ist es wesentlich zu verstehen, wie sich diese Aspekte auf Ihr Unternehmen auswirken und mit Ihren Führungskräften und Mitarbeitern zusammenzuarbeiten, um die Hindernisse des Mitarbeiterengagements und der Performance kontinuierlich anzugehen.

Aufgrund ihrer spezifischen Herausforderungen, sollte ein Programm zur Messung und Verbesserung des Mitarbeiterengagements für KMUs Folgendes beinhalten:

  • Eine valide und verlässliche Methode, um Engagement und Performance zu messen

  • Einen schnellen, leicht zu implementierenden und kosteneffektiven Ansatz

  • Benutzerfreundliche Tools, um Nutzen aus den Daten zu ziehen

  • Unterstützung durch einen Experten im Hinblick auf Ihre Unternehmensprioritäten

Mercer Sirota hat die jahrelange Erfahrung in diesem Bereich genutzt, um ein Programm zu entwickeln, das die oben genannten Kriterien erfüllt. Für weitere Informationen zu unserem Engagement Snapshot, füllen Sie bitte das untenstehende Kontaktformular aus.

Dieser Beitrag ist eine Übersetzung des Artikels „Should Small to Mid-Sized Companies be Measuring Engagement?“, der am 15. September 2017 im Mercer | Sirota Blog erschienen ist.

  Sprechen Sie uns an!
Sie haben Fragen zu diesem Thema? Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.
*Erforderliche Angaben