Mercer | Rechnungszins auf Rekordtief

IFRS- und UGB-Abschlüsse

Rechnungszins auf Rekordtief – starke Erhöhung der Verpflichtungen

03.12.2014
Autoren: drs. René Gunst und Walter Weinwurm

Der Rechnungszins hat sich seit Beginn des Jahres 2014 mit atemberaubendem Tempo weiter nach unten entwickelt. Die in der Bilanz ausgewiesenen Pensionsverpflichtungen werden damit möglicherweise in diesem Jahr auf ein Rekordniveau ansteigen. Was heißt das für Sie als Unternehmen?

Pensions- und Abfertigungsverpflichtungen im IFRS-Abschluss

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2014 ist der Rechnungszins nach der Mercer Yield Curve (MYC) für gemischte Bestände von 3,7 Prozent um 140 Basispunkte auf 2,3 Prozent gesunken. Hiervon entfallen allein 40 Basispunkte auf die Entwicklung der letzten drei Monate. Der Rechnungszins für reine Rentnerbestände liegt mittlerweile bei 1,9 Prozent.

Bleibt der Zins bis zum Bilanzstichtag im Jahr 2014 auf diesem Niveau, bedeutet das für gemischte Bestände eine Erhöhung der Verpflichtungswerte um etwa 20 Prozent. Für Abfertigungsverpflichtungen beträgt die Zunahme etwa 10 Prozent. Zwar wirkt sich die drastische Erhöhung der Verpflichtungswerte nicht in der Gewinn- und Verlustrechnung aus, allerdings wird das Eigenkapital im IFRS-Abschluss um diesen Betrag reduziert. Viele Bilanzkennzahlen werden sich dadurch deutlich verschlechtern.

Auch der Pensionsaufwand für das nächste Jahr ist davon betroffen: So werden sich beispielsweise die Service Cost im nächsten Jahr, sofern das Zinsniveau nicht bereits in diesem Jahr wieder ansteigt, stark erhöhen. Der Pensionsaufwand des aktuellen Jahres wird nicht beeinflusst. Allerdings gibt es beim IAS-Board Überlegungen, bei wesentlichen unterjährigen Prämissenänderungen auch die Aufwandsgrößen neu zu berechnen. Wäre eine solche Änderung schon jetzt in Kraft, müssten die Unternehmen bereits den laufenden Aufwand für das aktuelle Jahr anpassen.

Pensions- und Abfertigungsverpflichtungen im UGB-Abschluss

Durch das rasche Absinken des Zinsniveaus hat sich auch der UGB-Zins für die Bewertungen nach dem Teilwertverfahren weiter nach unten bewegt. Ein eindeutiger UGB-Zins für Rückstellungen nach dem Teilwertverfahren ist zwar nicht definiert, aber immer mehr Wirtschaftsprüfer verlangen einen Zinssatz von 2,00% bis maximal 2,50%. Für UGB-Bewertungen gemäß der Projected Unit Credit Methode gilt die gleiche Problematik wie für Verpflichtungen im IFRS-Abschluss.

Die Auswirkungen des Rechnungszinssatzes im UGB-Abschluss sind auch deshalb so schmerzhaft, weil sie sich unmittelbar in der Gewinn- und Verlustrechnung niederschlagen (und nicht direkt über das Eigenkapital verrechnet werden können, wie bei IFRS).

Das neue Fachgutachten zum UGB-Abschluss liegt noch nicht vor. Welche Auswirkungen es auf die künftigen UGB-Abschlüsse haben wird, bleibt also abzuwarten.

Fazit

Das Jahresende ist zwar noch nicht erreicht und das Zinsniveau könnte noch ansteigen. Bleibt es allerdings bei dem gegenwärtigen Stand, müssen sich die Unternehmen auf eine erhebliche Erhöhung der Pensionsverpflichtungen einstellen.

 Kontaktieren Sie uns
Sie haben Fragen zum Thema oder benötigen weitere Informationen? Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.
*Erforderliche Angaben
Vorname erforderlich
Nachname erforderlich
Position erforderlich
Art der Organisation erforderlich
Branche erforderlich
E-Mail-Adresse erforderlich E-Mail-Adresse ungültig
Phone number is required
Name des Unternehmens erforderlich
Land erforderlich
Maximal 250 Zeichen

Ich möchte Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von Mercer erhalten. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen. 

Indem ich auf „Abschicken“ klicke, stimme ich der Nutzung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Mercer-Datenschutzrichtlinie zu. Meine personenbezogenen Daten können zum Zwecke der Datenverarbeitung u. U. außerhalb meines Heimatlandes gespeichert werden, wo ggf. andere Datenschutzstandards gelten.

Es gab einen Fehler bei der Formularübermittlung. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben und versuchen Sie es erneut.

Vielen Dank für Ihr Interesse an Mercer. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.