Von Mercer-Experte Felix Radlinger

 

Am Anfang diesen Jahres ist der Rechnungszinssatz weiter wie erwartet gesunken, doch Mitte März kam die COVID-Krise und er stieg sprunghaft an. Nach einem Höhepunkt Anfang April ist ein stetiger Abwertstrend sichtbar, wobei der Zinssatz mittlerweile wieder unter dem Niveau zum Ende des Vorjahres (31.12.2019) und für sehr kurze Laufzeiten sogar im negativen Bereich liegt.

Was heißt das nun in Zahlen?

Während der Rechnungszins nach der Mercer Yield Curve für IAS 19 bei einer Duration von 15 Jahren Ende März bei 1,76 Prozent lag, betrug er am 30.10.2020 

 

  • bei einer Duration von 10 Jahren: 0,82 %* 
  • bei einer Duration von 15 Jahren: 1,15 %* 
  • bei einer Duration von 20 Jahren: 1,33 %*

 

*Auf Basis des jeweils maßgeblichen Personenbestandes, der zugrunde gelegten Indizes und Rundungen können sich jedoch noch geringfügige Abweichungen von den genannten Werten ergeben.

 

Auch wenn die weitere Entwicklung bis zum Jahresende natürlich nicht vorhergesehen werden kann, ist nach dem jetzigen Zeitpunkt davon auszugehen, dass die Werte unter denen des Vorjahres liegen werden.

 

Alle weiteren Informationen zur Zinsentwicklung finden Sie wie gewohnt auf unserer Website zu den UGB- und IFRS-Zinswerten

Sprechen Sie uns an

Sie haben Fragen zum Rechnungszinssatz oder möchten Kontakt zu unseren Expert*innen aufnehmen? Dann füllen Sie bitte das Formular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

*Erforderliche Angaben